Projektstart 2022

Projektstart 2022

Kanalfahrt
Im Februar 2022 kehren wir zurück in den See. Bei 4° C Wassertemperatur erhoffen wir uns einigermaßen brauchbare Sichtverhältnisse im knapp 10 m tiefen „Kanal“ zwischen dem Seeredder und der Insel. Wenn noch irgendwo ein Wrack zu erwarten ist, dann im Bereich der vermuteten einstigen Dorf-Anlandung. Mit Jens-Uwe Lamm passiere ich die Strecke zweimal und wir suchen beide Ufer ab. Der Scooter kommt aber nicht zum Einsatz – außer dem üblichen Zivilisationsmüll ist hier nichts zu finden.

In Situ
Anschließend halten wir am Waldweg. Die Gemeinde unterstützt den Einsatz mit einem exklusiven Parkrecht. Wir wollen die Ostwracks noch einmal genauer in Augenschein nehmen. Das Archäologische Landesamt hat uns die Genehmigung zur Entnahme von Dendro-Proben erteilt. Schnell erkennen wir, dass Wrack No. 3 nicht beprobt werden kann. Die Hölzer sind schlicht zu dünn. Anders Wrack No. 4. Die gut erhaltenen Steven sind nicht nur zu schön zum Absägen, sie enthalten auch scheinbar zu viel Eisen. Aber ein großes Kantholz auf der Steuerbordseite könnte ausreichend Jahresringe liefern. Gleichzeitig fängt Jens das Wrack noch einmal mit der Kamera ein und aktualisiert das entsprechende Video.

In Vitro
Am nächsten Tag treffen wir uns im Dorfmuseum Stormarn. Unsere Vorschläge zur Ausstellungsgestaltung kommen gut an. Auch eine mögliche Vernissage wird diskutiert. Die Museumsleitung ist von der Dokumentationsqualität sichtlich angetan. Dabei haben wir noch ein weiteres Ass im Ärmel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.